//-->

Unterwegs mit Martin Schulz

Wahlkreis

Am vergangenen Dienstag war der Spitzenkandidat der SPD für die Europawahl 2009 Martin Schulz mit Bernhard Rapkay unterwegs. Gemeinsam machten sie in Hamm, Unna und abschließend in Dortmund Station.

In Hamm diskutierten Martin Schulz und Bernhard Rapkay mit der OB- Kandidatin Monika Simshäuser über die Bedeutung der Stadtentwicklungspolitik mit EU- Mitteln für die Kommunen. Anhand der Planungen des neuen Haldenparks in Herringen wurde deutlich, dass der Strukturwandel durch die EU gefördert werden kann. Martin Schulz und Bernhard Rapkay machten sich auf einer Führung von Jürgen Beier über das Gelände ein Bild der Situation. Anschließend ging es weiter nach Unna. Dort besuchten beide die "Werkstatt im Kreis Unna". Dieses Projekt wird mit EU Mitteln egfördert und kümmert sich um benachteiligte Arbeitnehmer und hilft Unternehmen und Betriebe, deren Existenz bedroht ist. Zum Abschluss besuchten Bernhard Rapkay und Martin Schulz den Schultenhof in Dortmund, der von der AWO betrieben wird. In einer kontroversen Diskussion tauschten sie sich mit Vertretern der Fleicherinnung über die Auswirkungen der EU- Politik für regionale und lokale Betriebe aus. Auf die jeweiligen Presselinks können Sie hier zugreifen: